Direkt zum Inhalt
EN

| Arzneipflanzenportrait: Ingwer

Schon vor über 2500 Jahren erkannte man die heilenden Eigenschaften der Superknolle / © CH-Alpha-Forschung

Ob als Tee oder Gewürz – Ingwer ist mittlerweile in vielen Haushalten zu finden. Dabei wurde die Wurzel mit dem botanischen Namen Zingiber officinale schon in der Antike als Heilmittel angebaut. Auch Hildegard von Bingen schwor auf die heilenden Kräfte der Powerwurzel, die unter anderem schmerzlindernde Kräfte besitzt.

In der Naturmedizin wird die Ingwerwurzel seit Jahrhunderten genutzt, denn sie steckt voller wertvoller Stoffe, wie Antioxidantien, Vitaminen und Spurenelementen. Verantwortlich für die vielfältige Wirkung sind vor allem die enthaltenen Scharfstoffe, die einen wärmenden Effekt haben. Auch die schmerzstillende Wirkung durch die Ingwerwurzel wurde in klinischen Studien bestätigt: Aus diesem Grund findet die Pflanze weltweit Anwendung bei der Behandlung von Schmerzen: In Indonesien wird Ingwer zum Beispiel zur Behandlung von Gelenkschmerzen genutzt. Auch das CH-Alpha® Gelenkgel vertraut auf die Eigenschaften der Ingwerwurzel und bietet so eine natürliche Alternative zu Cremes und Salben, die Schmerzmittel enthalten.

 

 

Erfahren Sie mehr zu CH-Alpha® Gelenkgel!

 


Quelle: Grüne Apotheke/ QUIRIS
Bild: © Yantra_Fotolia

Exklusive Mitgliedschaften