Direkt zum Inhalt
EN

| Berufswunsch PTA: Neue Zahlen der ABDA

Berufe in der Apothke sind beliebt wie nie © QUIRIS-Forschung

(js) 

Apothekenberufe sind derzeit besonders hoch im Kurs. Zwar sinkt die Zahl der Apotheken, dennoch gibt es immer mehr gut ausgebildetes pharmazeutisches Personal, das auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden eingehen kann.

Ein positiver Gegentrend zu den sinkenden Apothekenzahlen macht sich bemerkbar: Berufe in der Apotheke erfreuen sich großer Beliebtheit. Das sah von 10 Jahren noch ein wenig anders aus. Wie die ABDA mitteilt, gibt es aktuell 9 Prozent mehr pharmazeutisches Personal. Besonders die Zahl der Pharmazeutisch Technischen Assistenten/innen ist im Vergleich zu 2006 um 35 Prozent deutlich angestiegen. Auch die Zahl der approbierten Apotheker und Apothekerinnen erfreut sich eines Zuwachses um 7 Prozent, der Anteil der Pharmazeuten im Praktikum sogar um 9 Prozent gestiegen. Dabei sind vor allem viele Frauen in pharmazeutischen Berufen tätig, Männer sind regelrecht die Ausnahme. Gibt es mehr Personal in den Apotheken, können die Mitarbeiter noch intensiver auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und eine ausführlichere Beratung anbieten. Das ist für QUIRIS besonders wichtig und der Grund dafür, dass all unsere Produkte ausschließlich über die Apotheken vertrieben werden. 


Quelle: www.apotheke-adhoc-de / QUIRIS
Bild: Fotolia – gpointstudio

Exklusive Mitgliedschaften