Direkt zum Inhalt
EN

| Harnwegsinfektionen können ohne Antibiotika heilen

Harnwegsinfektionen können oftmals ohne Antibiotikagabe therapiert werden

(ah) 

Harnwegsinfektionen gehören zu den häufigsten bakteriellen Infektionen im ambulanten Bereich. Eine deutsche Studie zeigt, dass diese oftmals auch ohne Antibiotika heilen können.

Die Studie untersuchte rund 500 Patientinnen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren aus 42 Hausarztpraxen hinsichtlich einer antibiotikafreien Therapie bei einer unkomplizierten Harnwegsinfektion. Die Forscher fanden heraus, dass zwei Drittel der Frauen, die lediglich ein Schmerzmittel einnahmen, ihre Harnwegsinfektion auch ohne Antibiotika austherapieren konnten. 

Aus Erfahrung hilft für eine gesunde und starke Blasenschleimhaut eine Unterstützung mit natürlichen Inhaltsstoffen: Eine spezielle Kombination aus Cranberry, Kürbiskern, Vitamin C und Vitamin B2 sorgt für eine starke, widerstandsfähige Blase.

Erfahren Sie mehr zur besonderen Kombination für eine gesunde Blase!


Quelle: Ildikó Gágyor, Jutta Bleidorn, Michael M Kochen, Guido Schmiemann, Karl Wegscheider, Eva Hummers-Pradier (2015): Ibuprofen versus fosfomycin for uncomplicated urinary tract infection in women: randomised controlled trial. BMJ 2015; 351
Bild: © Piotr Marcinski / Fotolia

Exklusive Mitgliedschaften