Direkt zum Inhalt
EN

| Herausragende Leistung in der Arterioskleroseforschung: Prof. Robenek erhält die „Rudolf Schönheimer Medaille“

Prof. Dr. Horst Robenek wurde mit der „Rudolf Schönheimer Medaille“ geehrt / © QUIRIS / dgaf

(js) Wenn es um Arteriosklerose geht, ist Prof. Dr. Horst Robenek eine der weltweit führenden Kapazitäten in diesem Forschungsbereich. Dem renommierten Wissenschaftler, der auch seit vielen Jahren eng mit QUIRIS zusammenarbeitet, wurde jetzt eine besondere Ehre zu teil: Er wurde mit der „Rudolf Schönheimer Medaille“ für seine herausragenden Leistungen im Bereich der Arterioskleroseforschung ausgezeichnet.

2007 wurde Prof. Robenek zum Direktor des Leibniz-Instituts für Arterioskleroseforschung ernannt. Auch nach seiner Emeritierung ist er als Senior-Professor an der medizinischen Fakultät der Universität Münster tätig. Zudem forscht er unermüdlich im Bereich der intrazellulären Vorgänge des Fettstoffwechsels. Ein besonderes Augenmerk legt er auch auf die Forschung zu der Aminosäure L-Arginin. In diesem Zusammenhang hat er Studien mit dem Prüfpräparat Telcor® Arginin plus (rezeptfrei aus der Apotheke) durchgeführt. Diese zeigen beeindruckende Ergebnisse: Der Eiweißbaustein weitet die Gefäße und hält sie frei von Ablagerungen, was ihn unverzichtbar für die Gefäßgesundheit macht. 

Erfahren Sie über Telcor® Arginin plus


Quelle: © dgaf / QUIRIS
Bild: © QUIRIS

Exklusive Mitgliedschaften