Direkt zum Inhalt
EN

| Neue Ergebnisse zum Gesundheitsverhalten der Deutschen

Im EU-Durchschnitt schneidet Deutschland erfreulich gut im Bereich körperlicher Aktivität ab / © QUIRIS-Forschung

(fie) 

Wie gesund ist das Verhalten der Deutschen im europäischen Vergleich? Mit dieser Frage beschäftigten sich Forscher, im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert-Koch-Instituts.

Mit der sogenannten GEDA-Studie wurden gesundheitsbezogene Daten von mehr als 20.000 Teilnehmern vom Robert-Koch-Institut gesammelt und ausgewertet. Überaus erfreulich schnitt Deutschland bei der sportlichen Aktivität ab. Diese liegt nämlich weit über dem europäischen Durchschnitt: Nur etwa ein Viertel der europäischen Frauen und ein Drittel der europäischen Männer machen wöchentlich 150 Minuten Ausdauersport. In Deutschland sind es im Schnitt die Hälfte der Frauen und Männer, die das Ausdauerziel nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erreichen. Auch die körperliche Aktivität im Alter nimmt im Vergleich zum EU-Durchschnitt weniger stark ab. Ausbaufähig hingegen ist der tägliche Obstkonsum. Hier liegt Deutschland lediglich im hinteren Drittel.


Quelle: www.aerztezeitung.de / QUIRIS
Bild: © Dusan Kostic / Fotolia

Exklusive Mitgliedschaften