Direkt zum Inhalt
EN

| Therapiepreis 2016: Ganzheitliches Konzept prämiert

Die Geschäftsführung von QUIRIS (links Dr. Peer Lange, rechts Hauke Thoma) gratuliert den Gewinnern des Therapiepreises: Heilpraktikerin Sabine Bayr, Orthopädiemeisterin Manuela Zimmermann und Chefarzt Dr. Bernhard Dickreiter (v.l.n.r.) / © QUIRIS

(se) 

Am Samstag, den 12. November 2016 wurden die Gewinner des 1. QUIRIS-Therapiepreises für innovative Behandlungskonzepte feierlich ausgezeichnet. Sieger war Dr. Bernhard Dickreiter, der die Fach-Jury mit seiner zellbiologischen Regulationstherapie überzeugte. Auf der 85. Tagung für Naturheilkunde im Hotel Hilton München Park nahm er seinen Preis in Höhe von 5.000 Euro entgegen.

Dr. Bernhard Dickreiter (Ohlsbach) entwickelte ein Konzept, bei dem das Zelle-Millieu-System Dreh- und Angelpunkt der Therapie ist. Es überwindet die Grenzen zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Der zweite Preis ging an Heilpraktikerin Andrea Kornfeld (Gütersloh), die ein Behandlungskonzept für Tinnitus-Patienten vorlegte. Den dritten Platz nahmen Heilpraktikerin Sabine Bayr (Konzenberg) und Orthopädiemeisterin Manuela Zimmermann (Königsbrunn) entgegen. Gemeinsam entwickelten sie eine ganzheitliche Schmerztherapie mit neurophysiologischen Therapiesohlen. Die Plätze zwei und drei wurden mit jeweils 500 Euro prämiert. Der Festvortrag von Prof. Dr. Horst Robenek über aktuelle Forschungsergebnisse bei Bluthochdruck und Diabetes fand große Resonanz. Brillant moderiert wurde die Veranstaltung von Heilpraktiker Lothar Ursinus aus Hamburg.


Quelle: QUIRIS
Bild: QUIRIS

Exklusive Mitgliedschaften